Jagdbewilligungen


Zuschläge

 

Art. 13 JWG

 

1 Zuzüglich zur Regalabgabe für das Basispatent wird zur Verhütung und Deckung von Wildschäden ein Zuschlag von bis zu 150 Franken erhoben.

 

2 Zur Unterstützung von Hegemassnahmen wird von Personen mit Wohnsitz im Kanton ein Hegezuschlag von bis zu 150 Franken, von Personen mit Wohnsitz ausserhalb des Kantons ein solcher von bis zu 700 Franken erhoben.

 

Art. 30 JaV

 

Höhe des Wildschadenzuschlags

1 Die Volkswirtschaftsdirektion legt die Höhe des Wildschadenzuschlags jährlich fest.

 

Art. 25 JaV

 

Festlegung des Hegezuschlags und des Kassenvermögens

1 Die Volkswirtschaftsdirektion legt die Höhe des Hegezuschlags nach Anhörung der beauftragten Stelle so fest, dass das Vermögen der Hegekasse am Ende des Geschäftsjahrs mindestens 100'000 und höchstens 500'000 Franken beträgt.